Sie sind hier: Startseite Beratung Mittelstufe Plus
« November 2017 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
Kontakt

Gymnasium Neustadt/WN
Bildstraße 20
92660 Neustadt a.d. Waldnaab

Telefon: 09602/94150
Fax: 09602/941530

poststelle@gy-new.de

 

Mittelstufe Plus

Das Gymnasium Neustadt an der Waldnaab ist Pilotschule für die "Mittelstufe Plus".  

Das Modell "Mittelstufe Plus" bietet folgendes Angebot:

  • Die Schülerinnen und Schüler durchlaufen die Mittelstufe des Gymnasiums im Klassenverband statt in drei Jahren in vier Jahren.
  • Es gibt die Jahrgangsstufen 8, 9, 9+ und 10.
  • Dadurch verringert sich gegenüber den Regelklassen die wöchentliche Stundenbelastung.
  • Regelklassen: Jgst. 8 (32 Std.), Jgst. 9 (34 Std.), Jgst. 10 (34 Std.) + 5 mögliche Intensivierungsstunden auf die Jahre verteilt
  • Mittelstufe-Plus-Klassen: Jgst. 8 (30 Std.), Jgst. 9 (30 Std.), Jgst. 9+ (30 Std.), Jgst. 10 (32 Std.)
  • In der "Mittelstufe Plus" gibt es also nur in Jgst. 10 einen verpflichtenden Nachmittagsunterricht.
  • Das zusätzliche Lernjahr bringt eine Verlangsamung der Lerngeschwindigkeit und lässt  mehr Zeit für Übung, Vertiefung und individuelle Förderung.
  • In Kernfächern wird in der Regel  der Lernstoff von drei Jahren auf vier Jahre gedehnt, sodass über die Jgst.  8, 9, 9+ und 10 verteilt  in  den Mittelstufe-Plus-Klassen pro Schuljahr etwa 75% des Stoffes der Regelklassen (8, 9, 10) unterrichtet wird. 
  • Die Vorrückungsfacher wie Geschichte, Biologie etc. werden über die vier Jahre versetzt unterrichtet bzw. in die Jgst. 9+ ausgelagert, sodass die Reduzierung der Stundentafeln im Vergleich zu den Regelklassen möglich wird.
  • Die Fächerzahl wird gegenüber den Regelklassen reduziert.
  • Als Zielgruppe für die Mittelstufe Plus ist an Schülerinnen und Schüler gedacht, die einen entsprechenden pädagogischen Bedarf für dieses System aufweisen.
  • Es handelt sich um ein Angebot für Schülerinnen und Schüler, die mehr schulischen Freiraum benötigen, weil sie sich innerhalb der Schule in Zusatzaktivitäten wie der Technikgruppe, dem Schultheater, Konzerten etc. oder  über die Schule hinaus etwa im Bereich Musik, Sport oder Ehrenamt engagieren.
  • Und es handelt sich um ein Angebot für Schülerinnen und Schüler, denen für eine erfolgreiche schulische Entwicklung ein langsameres Lerntempo entgegenkommt (individueller Entwicklungsstand).
  • Für die Aufnahme in die Mittelstufe Plus ist ein begründender Antrag der Erziehungsberechtigten Voraussetzung.
  • Vgl. Sie auch unsere Präsentation mit den für unsere Schule angepassten Stundentafeln.